VSU lehnt "Fairer-Lohn-Gesetz" ab

  14.09.2021 | 19:50 Uhr

Die Vereinigung Saarländischer Unternehmensverbände (VSU) hat vom Landtag einen Stopp des sogenannten "FairerLohn-Gesetzes" gefordert. Es habe handwerkliche Mängel. VSU-Hauptgeschäftsführer Schlechter sagte, es untergrabe die Tarifautonomie und belaste die Kommunen. Die Saar-FDP hält das Gesetz für einen zu großen Eingriff in die Tarifautonomie. Die Arbeitskammer unterstützt das Gesetz. Aktuell seien vor allem mittelständische Unternehmen von Wettbewerbsverzerrungen betroffen, da tarifungebundene Firmen billiger arbeiteten. SAARTEXT vom 14.09.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja