Private Regenwasserbewirtschaftung

  04.05.2021 | 18:31 Uhr

Das Saarland will die private Regenwasserbewirtschaftung fördern. Umweltminister Jost hat angekündigt, für die Jahre 2021 bis 2023 rund neun Millionen Euro bereitzustellen. Zuschüsse gibt es unter anderem für Privatpersonen, die wasserundurchlässige Bodenbeläge abtragen oder Parkplätze und Schottergärten entsiegeln. Dadurch soll Regenwasser im Boden versickern. So landet es nicht mit dem Schmutzwasser in Abwasserkanälen. Bisher gab es eine finanzielle Unterstützung bei der "Aktion Wasserzeichen" nur für Projekte der Kommunen und Gemeinden. SAARTEXT vom 04.05.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja