B.1.1.7 breitet sich weiter aus

  09.04.2021 | 08:50 Uhr

Im Saarland ist die Zahl der Coronainfektionen mit der Variante B.1.1.7, die sich in Großbritannien verbreitet hatte, im März erneut gestiegen. Das zeigt eine Meldedatenauswertung durch den SR. Demnach sind knapp 60 Prozent der gemeldeten Coronainfektionen in der letzten Märzwoche auf die britische Mutante entfallen. Das sind fast doppelt so viele wie noch Anfang März. Der Anteil der Virusvariante B.1.531, die in Südafrika festgestellt wurde, ist dagegen gesunken. Aktuell ist sie noch für rund 4,5 Prozent der Infektionen im Saarland verantwortlich. SAARTEXT vom 09.04.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja