Missbrauchsvorwurf unbegründet

  22.02.2021 | 11:51 Uhr

Der Vorwurf des sexuellen Missbrauchs gegen einen katholischen Priester aus dem Raum Merzig hat sich nach Angaben des Bistums Trier als unbegründet herausgestellt. Eine entsprechende kirchenrechtliche Voruntersuchung sei deshalb abgeschlossen worden. Im vergangenen August hatte bereits die Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen den Mann eingestellt. Wie das Bistum mitteilte, sei der Priester weiterhin im Dienst. Der Kirchenmann sei zwischenzeitlich auch nicht vom Bistum von seinen Aufgaben beurlaubt worden. SAARTEXT vom 22.02.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja