Forderung nach anderem Impfprogramm

  22.02.2021 | 07:02 Uhr

Die Linksfraktion hat ein anderes Impfprogramm im Saarland gefordert. Die Abgeordnete Schramm kritisierte, derzeit gebe es eine "Impflotterie", die ältere Saarländer benachteilige. Entgegen den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission, zunächst die Menschen von 75 bis 79 Jahren zu impfen, seien auch alle Saarländer ab 70 aufgerufen. Das seien 200 000 Anpruchsberechtigte. Ein 70-Jähriger solle nicht deutlich früher geimpft werden als ein Älterer. Sollte das Land diese Praxis beibehalten, werde die Linksfraktion im März einen entsprechenden Antrag einbringen. SAARTEXT vom 22.02.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja