Wanderer nach Schwächeanfall geborgen

  21.02.2021 | 08:51 Uhr

Rettungskräfte haben am Altfels im Landkreis Trier-Saarburg einen erschöpften Wanderer geborgen. Nach Polizeiangaben war der 55-Jährige am Samstagmorgen alleine aufgebrochen. Er war dann bis zum Felstableau geklettert, wo er einen Schwächeanfall erlitt. Der 55-Jährige rief seinen Bruder an, der wiederum die Rettungskräfte alarmierte. Der Wanderer war während der Rettung ansprechbar, aber nicht mehr mobil. Er wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt waren 35 Rettungskräfte im Einsatz. SAARTEXT vom 21.02.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja