Warnung vor Betreten von Eisflächen

  14.01.2021 | 11:11 Uhr

Die Feuerwehr St.Ingbert hat vor dem Betreten von zugefrorenen Seen und Weihern gewarnt. Trotz der Minusgrade der vergangenen Tage seien viele Eisflächen zu dünn, um sie zu betreten. Es drohe ein Einbruch. Breche eine Person in das kalte Wasser ein, erschlafften die Muskeln innerhalb weniger Minuten. Die eingebrochene Person könne sich dann nicht mehr oben halten. Sei jemand eingebrochen, sollten sich Helfer nicht selbst in Gefahr bringen. Zunächst sollte der Notruf gewählt werden. Eingebrochene sollten versuchen, sich vorsichtig auf das Eis zu ziehen. SAARTEXT vom 14.01.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja