Unternehmen wollen Werbung einschränken

  13.01.2021 | 17:02 Uhr

Große Supermärkte im Saarland wollen vorerst auf Werbeaktionen für Produkte verzichten, die nicht zu ihrem normalen Angebot gehören. Das ist ein Ergebnis des Runden Tischs am Mittwoch. Wirtschaftsministerin Rehlinger sagte, die Unternehmen wollten damit ein Zeichen setzen. Sollte das nicht zufriedenstellend sein, sei auch ein Verbot solcher Werbung denkbar. Rehlinger appellierte auch an die Unternehmen, die Betretungsbeschränkungen einzuhalten. Sie kündigte an, sich dafür einzusetzen, dass die Einhaltung der Regeln stärker kontrolliert wird. SAARTEXT vom 13.01.2021

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja