Hasenpest bei Feldhase nachgewiesen

  21.11.2020 | 16:32 Uhr

Bei einem toten Feldhasen, der in Körborn im Kreis Kusel gefunden wurde, ist die Krankheit Tularämie nachgewiesen worden. Die Krankheit ist auch als Hasenpest bekannt. Sie ist auch auf den Menschen übertragbar. Nach Angaben des rheinland-pfälzischen Landesuntersuchungsamtes kann sie Geschwüre auf der Haut, aber auch Muskelschmerzen oder Fieber auslösen. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nicht möglich. Insbesondere Jäger sollten aber Handschuhe und einen Mundschutz tragen. Auffällige Tiere sollten dem Veterinäramt gemeldet werden. SAARTEXT vom 21.11.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja