Wenige Coronafälle in Gefängnissen

  21.11.2020 | 09:02 Uhr

Die Coronamaßnahmen in den Justizvollzugsanstalten Saarbrücken und Ottweiler haben sich offenbar bewährt. Dem Ministerium zufolge sind von 550 Gefangenen in Saarbrücken aktuell drei infiziert. In Ottweiler gebe es unter den rund 180 Häftlingen derzeit keinen Fall. Die Neuzugänge würden zuerst mit einem Antigen-Schnelltest untersucht und in einer Quarantäneabteilung untergebracht. Erst wenn ein PCR-Test nach neun bis elf Tagen negativ sei, würden die Gefangenen in den Regelvollzug verlegt. Unter den JVA-Bediensteten gab es seit Pandemiebeginn 16 positive Coronatests. SAARTEXT vom 21.11.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja