Arbeitsplatzabbau bei Thyssenkrupp

  19.11.2020 | 16:31 Uhr

Bei ThyssenKrupp in Lockweiler werden knapp 60 Arbeitsplätze abgebaut. Ein Konzernsprecher teilte dem SR mit, dass ein Maßnahmenkatalog für die betroffenen Mitarbeitenden bestehe. Dazu gehörten Übernahmeangebote auf andere Stellen im Konzern, eine soziale Absicherung über eine Transfergesellschaft und spezielle Unterstützungsmöglichkeiten für ältere Mitarbeitende. Die IG Metall sieht die erneuten Stellenstreichungen in Lockweiler kritisch und fordert einen Zukunftsplan. Bei ThyssenKrupp in Lockweiler arbeiten derzeit 1100 Personen. SAARTEXT vom 19.11.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja