Stadt will hohe Strafe verhängen

  17.10.2020 | 09:02 Uhr

Die Stadt Saarbrücken will gegen die Baufirma Peter Gross eine Vertragsstrafe von mehreren 100 000 Euro verhängen. Es geht um Verstöße gegen das Tariftreuegesetz beim Bau des Ludwigsparks. Die Prüfbehörde kam zu dem Ergebnis, dass Gross bei der Beschäftigung von rumänischen und litauischen Subunternehmen gegen das Gesetz verstoßen hat. Sie empfahl anfangs 47 000 Euro Strafe. Die Stadt will sie erhöhen, da die Verstöße den Gesamtauftrag beträfen. Gross weist die Vorwürfe zurück. Er kündigte erneut an, die Stadt auf 850 000 Euro wegen offener Rechnungen zu verklagen. SAARTEXT vom 17.10.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja