Waldbrandgefahr und sinkende Flusspegel

  15.09.2020 | 15:51 Uhr

Die Waldbrandgefahr wird im Saarland aktuell als hoch eingestuft. Das ARDWetterzentrum teilte mit, im September seien bisher nur drei Prozent des üblichen Monatsmittels an Regen gefallen. In Perl-Nennig gab es demnach mit insgesamt 0,2 Liter Regen auf den Quadratmeter im Grunde keinen nennenswerten Niederschlag. Großflächiger Regen sei vorerst nicht in Sicht. Außerdem spiegele sich die Trockenheit in den sinkenden Pegelständen der Flüsse und Bäche in der Region. Bereits im Juni, Juli und August ist im Saarland zu wenig Regen gefallen. SAARTEXT vom 15.09.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja