Hohe Waldbrandgefahr im Saarland

  31.07.2020 | 14:31 Uhr

Der Saarforst hat die Bevölkerung wegen der hohen Waldbrandgefahr zu einem umsichtigen Verhalten aufgefordert. Die Waldbrandgefahr im Saarland ist auf die vierte von fünf Warnstufen gestiegen. Schon ein kleiner Funke könne wegen der extremen Trockenheit einen großen Brand verursachen. Daher appelliert der Saarforst an die Bevölkerung, im Wald und auf Wiesen nicht zu rauchen. Eine Brandgefahr gehe bei starker Sonne auch von weggeworfenen Glasflaschen aus. Die Stadt Saarbrücken weist daraufhin, dass derzeit das Grillen entlang der Saar verboten ist. SAARTEXT vom 31.07.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja