ZF konzentriert sich auf E-Mobilität

  31.07.2020 | 06:51 Uhr

Der ZF-Konzern beendet die Entwicklung von Antriebskomponenten für Verbrennungsmotoren. Nach Unternehmensangaben sollen nur noch Antriebe für Plug-inHybride und E-Autos entwickelt werden. Der Autozulieferer vollzieht damit eine strategische Neuausrichtung. Die Unternehmensbereiche für Pkw-Antriebe und EMobilität werden zu einem gemeinsamen Unternehmensbereich verschmolzen. Der neue Bereich soll von Stephan von Schuckmann geleitet werden, der in den ZF-Vorstand aufsteigt. Er hat seit Herbst 2018 den Bereich Pkw-Antriebstechnik in Saarbrücken geleitet. SAARTEXT vom 31.07.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja