Senior übergibt 18 000 Euro an Betrüger

  31.07.2020 | 06:51 Uhr

Ein Senior aus Nonnweiler ist am Mittwoch um 18 000 Euro betrogen worden. Der Mann hatte das Geld nach Polizeiangaben an einen Unbekannten übergeben. Zuvor hatte er einen Anruf erhalten. Unbekannte gaben sich als Polizeibeamte aus und berichteten dem Mann von einem angeblichen Falschgeldausgeber. Sie sagten dem Mann, er solle auf der Bank 18 000 Euro abheben. Danach riefen sie ihn an und sagten ihm, es handele sich um Falschgeld. Ein Beamter werde vorbeikommen, um das Geld zu beschlagnahmen. Der Senior übergab das Geld daraufhin dem Unbekannten. SAARTEXT vom 31.07.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja