Jost zur Artenvielfalt im Saarland

  22.05.2020 | 10:51 Uhr

Umweltminister Jost sieht das Saarland bei der Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren im Vergleich der Bundesländer gut aufgestellt. So gebe es in den Wäldern den höchsten Laubholzanteil. Das sei mit ein Grund dafür, dass sich die Artenvielfalt in den saarländischen Wäldern "nur wenig" verschlechtert habe. Problematischer sei die Lage außerhalb der Wälder. Weil immer weniger landwirtschaftliche Betriebe immer größere Flächen bewirtschafteten, fehle es zunehmend an Wegund Ackersäumen. Die seien aber für viele Tiere und Pflanzen wichtig. SAARTEXT vom 22.05.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja