Rechte Kriminalität nimmt zu

  25.03.2020 | 14:31 Uhr

Im Saarland ist die Zahl der registrierten Fälle von politisch motivierter Kriminalität im vergangenen Jahr um 59 oder 19,2 Prozent auf 366 gestiegen. Dominant war die rechte Kriminalität. Nach Auskunft von Innenminister Bouillon ist der Anteil rechtspolitisch motivierter Straftaten um 48 Delikte oder 22,2 Prozent auf insgesamt 264 Taten angestiegen. Die Zahl der antisemitischen Straftaten ist gegenüber 2018 um fünf auf 24 gesunken. Die erfassten Fälle aus dem linken Spektrum lägen bei elf, aus dem Bereich Ausländer bei 35 Delikten. SAARTEXT vom 25.03.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja