Keine Atemmasken wegen Bedarf in China

  14.02.2020 | 12:51 Uhr

Apotheken im Saarland können derzeit keine Atemschutzmasken mehr bestellen. Der Präsident der Apothekerkammer, Saar, sagte, das betreffe auch die Masken mit aufgesetztem Filter. Nur diese böten durch den integrierten Partikelfilters sicheren Schutz. Bei den einfachen Masken sei das nicht erwiesen. Die Atemschutzmasken würden überwiegend in China produziert. Dass es sie in vielen Apotheken mittlerweile nicht zu kaufen gebe, liege daran, dass der Bedarf an Atemschutzmasken in China selbst aktuell erhöht sei. Auch der Lieferweg sei ein Grund. SAARTEXT vom 14.02.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja