Organspende/Kolling fordert Aufklärung

  16.01.2020 | 19:51 Uhr

Gesundheitsstaatssekretär Kolling hat die Entscheidung des Bundestages gegen die Widerspruchslösung für Organspenden bedauert. Dieser entschied sich für die erweiterte Zustimmungslösung. Kolling sagte aber, die neue Lösung sei jedoch besser als die alte. Jetzt müsse breite Aufklärung betrieben werden, um mehr Spenderorgane für die Wartenden der Eurotransplantliste zu erhalten. Politiker aller Parteien aus dem Saarland hatten größtenteils für die Widerspruchsregelung gestimmt. Allein Luksic (FDP) hatte sich für die nun beschlossene Entscheidungslösung entschieden. SAARTEXT vom 16.01.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja