35 Hinweise nach XY-Sendung

  16.01.2020 | 12:51 Uhr

Nach der Sendung "Aktenzeichen XY" am Mittwochabend sind bei der Polizei rund 35 Hinweise zum versuchten Raub des Trier Goldschatzes eingegangen. Die Hinweise würden nun geprüft. Am 8.Oktober waren Unbekannte in das Rheinische Landesmuseum eingebrochen. Trotz brachialer Gewalt gelang es ihnen aber nicht, die Glasvitrine mit dem Goldschatz zu öffnen. Sie flüchteten ohne Beute, ließen aber Einbruchswerkzeug zurück. Die Polizei geht von professionellen Tätern aus. Der Trierer Goldschatz mit 2600 Münzen gilt als größter weltweit. SAARTEXT vom 16.01.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja