Landtag diskutiert über Klimaschutz

  15.01.2020 | 15:02 Uhr

Die Abgeordneten von CDU, SPD und Linke im Landtag wollen die Maßnahmen gegen den Klimawandel verschärfen. Nach Einschätzung der Landesregierung ist der Klimawandel auch im Saarland spürbar. Demnach habe sich etwa die typische Frühsommertrockenheit zu Dürreperioden entwickelt. Waldsterben und Ernteausfälle seien die Folge. Hinzu kämen Schäden durch extreme Unwetter. Außerdem sei die mittlere Temperatur im Land seit 1980 um mehr als ein Grad angestiegen. Als einzige Partei im Landtag bestritt die AfD einen vom Menschen gemachten Klimawandel. SAARTEXT vom 15.01.2020

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja