Mobilfunknetz soll ausgebaut werden

  09.11.2019 | 15:11 Uhr

Das Mobilfunknetz im Saarland soll vor allem in Grenznähe und im Bereich von Funklöchern ausgebaut werden. Das hat die Telekom bei einem Gespräch in der Staatskanzlei mitgeteilt. Telekom-Vorstandsmitglied Wössner und der Geschäftsführer Service, Abolhassan, hatten sich mit Ministerpräsident Hans getroffen. Demnach sollen 15 neue Funkmasten entstehen. An 30 bestehenden LTE-Sendemasten solle die Leistung erhöht werden. Dadurch soll es noch dieses Jahr Verbesserungen geben. Bei der "Funklochmeldestelle" gingen bisher 3000 Meldungen ein. SAARTEXT vom 09.11.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja