Verleihung "Günter Rohrbach Filmpreis"

  08.11.2019 | 15:21 Uhr

In Neunkirchen wird am Abend der "Günter Rohrbach Filmpreis" verliehen. Er besteht aus fünf Einzelauszeichnungen. Der Preis für den besten Film ist mit 10 000 Euro dotiert. Im Finale stehen die Filme "Atlas" von David Nawrath, "Deutschstunde" von Christian Schwochow, "Rufmord" von Viviane Andereggen und das Drama "Systemsprenger" von Nora Fingscheidt. Daneben gibt es u.a.einen mit 5000 Euro dotierten Preis des SR. Der Filmpreis wird seit 2011 verliehen. Benannt ist er nach dem Filmproduzenten Günter Rohrbach, der aus Neunkirchen stammt. SAARTEXT vom 08.11.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja