Externe Flugüberwachung läuft gut

  05.11.2019 | 15:11 Uhr

Seit Dezember 2018 sind 12 000 Flüge am Saarbrücker Flughafen von Lotsen in Leipzig überwacht worden. Seit knapp einem Jahr wird der Airport nicht mehr vom örtlichen Tower bewacht. Die Deutsche Flugsicherung teilte mit, das Konzept habe sich bewährt. Die Kollegen in Leipzig hätten sich gut an das neue System gewöhnt. Es sei ein Modell, das Schule machen werde. Anfang 2021 solle auch der Flughafen Erfurt an das System angeschlossen werden. Der Flughafen Saarbrücken ist der erste deutsche Flughafen, der nicht mehr vor Ort überwacht wird. SAARTEXT vom 05.11.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja