Vorerst keine F-16-Flüge

  10.10.2019 | 16:03 Uhr

Nach dem Absturz eines US-Kampfjets im Kreis Trier-Saarburg am Dienstag starten derzeit keine F-16-Flüge in Spangdahlem. Das teilte ein Sprecher des USLuftwaffenstützpunktes mit. Wann es wieder Übungsflüge geben wird, sei derzeit noch unklar. Unterdessen habe das Militär seine Untersuchungen an der Absturzstelle fortgesetzt. Auch die Bergung der Wrackteile gehe voran. Außerdem werde geprüft, ob es durch ausgelaufenes Kerosin zu Umweltschäden gekommen sei. Der in Spangdahlem gestartete Jet war bei einem Übungsflug über einem Wald abgestürzt. SAARTEXT vom 10.10.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja