Mehr Fernzüge erst in zehn Jahren

  10.10.2019 | 06:21 Uhr

Es könnte bis 2029 dauern, bis die Bahn mehr Fernzüge ab Saarbrücken anbieten kann. Darauf hat der Konzernbevollmächtigte für die Region, Vornhusen, im SZGespräch hingewiesen. Erst dann wolle die Bahn gerne einen zusätzlichen Regelverkehr mit festen Takten und Fernverkehrszügen anbieten. In der Quattropole-Region werde es ab 2024 regelmäßige Taktverkehre geben. Dies sei dann eine Basis, die weiter ausgebaut werden könne. Vornhusen sprach sich dafür aus, die QuattropolStädte Saarbrücken, Luxemburg, Trier, und Metz künftig enger zu vertakten. SAARTEXT vom 10.10.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja