Schlechtes Bildungspaket

  08.10.2019 | 18:02 Uhr

Das Saarland und Rheinland-Pfalz sind Schlusslicht beim Bildungs- und Teilhabepaket. Die große Mehrheit der Kinder und Jugendlichen in Hartz-IV-Haushalten profitiert nicht davon. Nach einer Studie des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes haben 85 % der Leistungsberechtigten nichts von den Zuschüssen. Im Saarland beantragen keine sieben Prozent das Geld. Ein möglicher Grund dafür ist, dass es je nach Kommune unterschiedliche Verwaltungsverfahren für das Geld gibt. Kritiker finden die Anträge insgesamt zu kompliziert. SAARTEXT vom 08.10.2019

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja