Kritik an Kosten für Feiern

  12.09.2019 | 20:31 Uhr

Der Bund der Steuerzahler im Saarland mahnt bei den bevorstehenden Wechseln in zahlreichen saarländischen Rathäusern an, von aufwendigen Feiern abzusehen. Landeschef Walter sagte dem SR, Veranstaltungen im kleineren Kreis der Verwaltung seien wohl angemessen. Größere Partys halte er jedoch angesichts knapper Kassen für nicht mehr zeitgemäß. Als Beispiel nannte er die Feier zum Amtswechsel im Saarbrücker Rathaus. Der neue OB Conradt will zum Amtsantritt 500 Gäste ins E-Werk laden. Die Stadt erwartet Kosten von bis zu 25 000 Euro. SAARTEXT vom 12.09.2019

Artikel mit anderen teilen