Nach 2017 sieben weitere neue Stellen

  12.09.2019 | 16:33 Uhr

Die Universität des Saarlandes erhält weitere sieben Juniorprofessuren. Nach Angaben der Uni ist damit die für das Saarland mögliche Förderung von 13 Stellen ausgeschöpft. Bereits 2017 hat es im Saarland Juniorprofessuren in den Bereichen Medizin, Mathematik und Physik gegeben. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf NanoBioMed und Informatik. Eine solche Förderung im Rahmen des Bund-Länder-Programms erhalten nur Universitäten, die selbst ein Gesamtkonzept für Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses vorlegen. SAARTEXT vom 12.09.2019

Artikel mit anderen teilen