Arzt-Skandal zieht weitere Kreise

  12.09.2019 | 12:31 Uhr

Der Skandal um die mutmaßlichen Fehldiagnosen eines St.Ingberter Pathologen zieht immer weitere Kreise. Nach der saarländischen hat nun auch die hessische Krankenhausgesellschaft gewarnt. Es habe eventuell auch hier Falschdiagnosen gegeben. Wie der Hessische Rundfunk berichtet, sei derzeit zwar noch unklar, ob der Pathologe für Auftraggeber in Hessen gearbeitet hatte. Trotzdem sollten Ärzte vor Operationen noch einmal genau prüfen, ob etwa Krebsdiagnosen auf der Grundlage von Untersuchungen des betreffenden Arztes erfolgt seien. SAARTEXT vom 12.09.2019

Artikel mit anderen teilen