Verdacht der Kindesentziehung

  11.09.2019 | 12:11 Uhr

Die Bundespolizei hat am Dienstag am Saarbrücker Busbahnhof einen Haftbefehl gegen einen 29-jährigen Bulgaren vollstreckt. Nach Polizeiangaben befand sich in dessen Obhut ein Säugling. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann nicht die benötigten Reisedokumente für das elfmonatige Kind besaß. Er konnte auch nicht nachweisen, dass er der Vater des Säuglings ist. Später stellte sich heraus, dass das Kind behördlich gesucht wird. Die Familie sei unbekannt verzogen, so dass das Kind nun bei einer Pflegefamilie untergebracht wurde. SAARTEXT vom 11.09.2019

Artikel mit anderen teilen