Regelkatalog für Betreiber

  11.09.2019 | 10:51 Uhr

Homburg hat am Mittwoch als erste Stadt im Saarland eine Verfügung für Shishabars erlassen. Sie soll den Betreibern geltende Auflagen verdeutlichen und Gäste vor Gefahren warnen. Entsprechende Gaststätten müssen künftig unter anderem eine ausreichende Lüftungsanlage und einen Rauchabzug installieren. Verstöße können mit bis zu 2000 Euro geahndet werden. Hintergrund sind zum Teil erhebliche Mängel in Shishabars, die von Kontrolleuren festgestellt worden waren. Gegen einen Betreiber gab es eine Anzeige wegen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung. SAARTEXT vom 11.09.2019

Artikel mit anderen teilen