SKG warnt Kliniken

  11.09.2019 | 08:41 Uhr

Die Saarländische Krankenhausgesellschaft SKG hat wegen der Ermittlungen gegen einen Pathologen ihre Mitglieder zur Vorsicht gemahnt. Das sagte SKG-Geschäftsführer Jakobs dem SR. Vor Operationen sollten die Kliniken die Befunde überprüfen. Sind die auf Grundlage von Gewebeuntersuchungen des St.Ingberter Instituts geplant, sollte ein zweiter Befund eingeholt werden. Das sei im Sinne von Patientenschutz und -sicherheit nötig. Ein Schreiben der SKG ging an 22 Kliniken im Saarland und wurde auch an die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz geschickt. SAARTEXT vom 11.09.2019

Artikel mit anderen teilen