Klage gegen Söterbachtal gescheitert

  10.09.2019 | 14:21 Uhr

Ein Nebenerwerbslandwirt ist am Dienstag mit seiner Klage gegen das Landschaftsschutzgebiet Söterbachtal vor dem Oberverwaltungsgericht Saarlouis gescheitet. Aus Sicht der Richter muss er die ihm entstehenden Einschränkungen hinnehmen. U.a.darf er seine Flächen nicht mehr komplett mähen, sondern muss fünf Prozent als "Altgras" stehen lassen. Das diene vor allem dem Schutz der seltenen Schmetterlingsart des Großen Feuerfalters. Das Gericht entschied, dass das Interesse des Naturschutzes wirtschaftlichen Interessen überwiege. SAARTEXT vom 10.09.2019

Artikel mit anderen teilen