Kitabeiträge noch nicht überall gesenkt

  16.08.2019 | 12:21 Uhr

Die zum 1.August in Kraft getretene neue Regelung zu niedrigeren Kitabeiträgen ist im Saarland noch nicht überall umgesetzt worden. Das hat eine Umfrage bei den Trägern ergeben. Grund ist nach Angaben der Kita gGmbH, die mit 157 Einrichtungen der größte Träger ist, dass das Ministerium erst im Juli eine rechtsverbindliche Aussage zur Neuregelung vorgelegt habe. In einzelnen Kommunen sinken die Beiträge aber auch erst kommendes Jahr oder im Einzelfall gar nicht, da die Träger schon jetzt maximal 21 Prozent der Personalkosten weitergeben. SAARTEXT vom 16.08.2019

Artikel mit anderen teilen