Autofahrer stirbt auf A63

  16.08.2019 | 06:21 Uhr

Ein Autofahrer ist am Donnerstagmorgen auf der A63 am Dreieck Kaiserslautern gestorben. Nach SWR-Angaben verlor er offenbar wegen eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über seinen Wagen. Der 60-Jährige war demnach in Richtung Mainz unterwegs. Er sei mit seinem Fahrzeug gegen die Leitplanke gefahren und auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen. Dort sei der Mann gestorben. Woran genau, sei noch unklar. Wegen des Unfalls war die Autobahn bei Kaiserslautern am Morgen rund zwei Stunden halbseitig gesperrt. SAARTEXT vom 16.08.2019

Artikel mit anderen teilen