Förderung von Arztpraxen auf dem Land

  15.08.2019 | 08:51 Uhr

Das Saarland hat seit 2017 die Niederlassung von Hausärzten v.a.im ländlichen Raum mit 150 000 Euro gefördert. Nach Angaben des Ministeriums wurden damit 16 Niederlassungen unterstützt. Außerdem erhalten derzeit sieben Medizinstudenten Stipendien. Das Ministerium wertet die Zahlen als Erfolg. Die Landesregierung wolle den Ärztemangel auf dem Land bekämpfen. Sie habe sich im aktuellen Koalitionsvertrag verpflichtet, weiterhin die Niederlassung von Ärzten im ländlichen Raum zu fördern und das Stipendienprogramm für die Ausbildung zu stärken. SAARTEXT vom 15.08.2019

Artikel mit anderen teilen