Dritte Verhandlungsrunde gescheitert

  13.08.2019 | 19:31 Uhr

Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Saarland und die Gewerkschaft Verdi haben auch in der dritten Tarifverhandlungsrunde keine Einigung erzielt. Die vierte Verhandlungsrunde findet im Oktober statt. Verdi teilte mit, die AWO habe zwar ein überarbeitetes Angebot vorgelegt. Das reiche jedoch nicht aus. Die AWO hatte unterschiedlich hohe Entgeltsteigerungen für die Beschäftigten angeboten. Nach Ansicht der Gewerkschaft müssten jedoch alle Beschäftigten gleichermaßen von höheren Löhnen profitieren. Außerdem fordert Verdi eine Zulage für das "Holen aus dem Frei". SAARTEXT vom 13.08.2019

Artikel mit anderen teilen