Hilfen nach Tornado

  12.08.2019 | 21:21 Uhr

Nach dem Tornado in Luxemburg am vergangenen Freitag haben die Einsatzkräfte Unterstützung aus dem Saarland bekommen. Das THW schickte nach eigenen Angaben 60 Helfer in das Nachbarland. Sie sind dort zum Absichern und Reparieren beschädigter Gebäude eingesetzt. Auch drei Baufachberater sind dabei. Sie sollen beurteilen, ob Gebäude noch standfest sind. Das THW in Rheinland-Pfalz schickte 20 Einsatzkräfte nach Luxemburg. Bei dem Tornado waren vor allem in Petingen und Käerjeng zahlreiche Häuser beschädigt und viele Dächer abgedeckt worden. SAARTEXT vom 12.08.2019

Artikel mit anderen teilen