Linke gegen sachgrundlose Befristungen

  14.07.2019 | 18:21 Uhr

Die Linksfraktion hat die Landesregierung aufgefordert, sachgrundlose Befristungen in Ministerien und Landesbehörden abzuschaffen. Sie nutzten dieses Mittel "noch immer systematisch". Im Bildungsministerium seien 61,5 Prozent aller Befristungen sachgrundlos, in der Staatskanzlei 60 Prozent. Im Wirtschaftsministerium liege dieser Anteil bei mehr als 50 Prozent. Wirtschaftsministerin Rehlinger habe Arbeitgeber aufgefordert, Zeitverträge nicht systematisch einzusetzen. Das sei richtig. Wenn sie es ernst meine, müsse sie in der eigenen Regierung anfangen. SAARTEXT vom 14.07.2019

Artikel mit anderen teilen