16 000 Besucher beim "electro magnetic"

  14.07.2019 | 09:41 Uhr

Rund 16 000 Menschen sind an diesem Wochenende zum Musikfestival "electro magnetic" ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte gekommen. Das Festival ging in der Nacht zum Sonntag zu Ende. Das "electro magnetic" fand erstmals an zwei Tagen statt. Damit wollten die Organisatoren den Einzugsbereich des Festivals erweitern und es darüber hinaus internationaler machen. Das ist nach Angaben des Weltkulturerbes gelungen. Rund 60 DJs und Künstler aus der Elektromusiksparte waren aufgetreten, darunter Carl Cox, Amelie Lens, Boys Noize, Pan-Pot und Loco Dice. SAARTEXT vom 14.07.2019

Artikel mit anderen teilen