Missbrauchsfälle/Schnelle Aufarbeitung

  12.07.2019 | 11:02 Uhr

Der Trierer Bischof Ackermann hat nach einem Treffen mit Missbrauchsopfern am Donnerstag zugesagt, die schnellere Aufarbeitung von sexuellen Missbrauchsfällen in seinem Bistum voranzutreiben. Es gehe v.a.darum, wer die Verantwortung für die Taten trage und wie in der Kirche damit umgegangen worden sei. Zudem kündigte er weitere Gespräche mit der Missbrauchsinitiative Missbit an. Missbit hatte gefordert, dass auch die Mitschuld der Institution Kirche geklärt werden müsse. Außerdem sei eine Aufarbeitung in den Pfarreien notwendig. SAARTEXT vom 12.07.2019

Artikel mit anderen teilen