Mehr als 220 Einsätze wegen Unwetter

  12.07.2019 | 09:31 Uhr

Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel hat am Donnerstagabend im Raum Trier für mehr als 220 Feuerwehreinsätze gesorgt. Nach Stadtangaben liefen viele Keller voll, Straßen wurden überflutet. Auch Bäume stürzten um. An etlichen Kreuzungen fielen die Ampeln aus. Zwei Parkhäuser mussten gesperrt werden, nach dem dort Wasser hineingelaufen war. Verletzt wurde offenbar niemand. Der Deutschen Bahn zufolge kam es zu Zugverspätungen. Auch im Kreis TrierSaarburg verursachte das Unwetter Überschwemmungen. Im Saarland gab es nur wenige, kleine wetterbedingte Einsätze. SAARTEXT vom 12.07.2019

Artikel mit anderen teilen