Ermittlungen am Staatstheater

  12.07.2019 | 08:31 Uhr

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Verantwortliche des Saarländischen Staatstheaters. Nach SR-Infos geht es um den Verdacht der Untreue und einen mutmaßlichen Schaden von 200 000 Euro. Auslöser der Ermittlungen war ein Brief eines ehemaligen Mitarbeiters. Materialien wie Stoffe, Vorhänge usw.im Wert von 200 000 Euro seien bei einer Inventur nicht mehr auffindbar gewesen. Nach Angaben des Kulturministeriums sind die Vorwürfe haltlos. Das Material habe sich im Haupthaus befunden und sei deshalb nicht im Bestand der Theaterwerkstätten aufgetaucht. SAARTEXT vom 12.07.2019

Artikel mit anderen teilen