Polizeiareal kann weiter geplant werden

  13.06.2019 | 10:41 Uhr

Der Ministerrat hat der weiteren Umsetzung zur Einrichtung der Polizeiareals auf dem ehemaligen Praktikergelände in Kirkel zugestimmt. Innenminister Bouillon hatte die Pläne vorgestellt. Insgesamt sollen rund 26 Mio.Euro investiert werden. Mehrere Dienststellen, darunter Verkehrs- und Bereitschaftspolizei, sollen nach Kirkel umziehen. 147 Fahrzeuge sollen dort stationiert sein. Minister Bouillon (CDU) sagte, die Vorteile des Areals seien die gute räumliche Infrastruktur und der ausreichende Platz. Außerdem könne die Aufgabenbewältigung optimiert werden. SAARTEXT vom 13.06.2019

Artikel mit anderen teilen