Kampagne gegen Gaffen gestartet

  12.06.2019 | 09:02 Uhr

Das saarländische Verkehrsministerium hat am Dienstag seine Kampagne "Gaffen ist gefährlich" vorgestellt. Ziel ist es, Unfallbeteiligte vor Gaffern zu schützen. In einem vom Ministerium ausgelobten Wettbewerb hatten HBK-Studenten im vergangenen Jahr verschiedene Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet. Sie sollten für die Problematik sensibilisieren. Die besten Ideen wurden zur Kampagne weiterentwickelt. Ab sofort sind bis zum 24.Juni saarlandweit Plakate auf Großflächen zu sehen, die auf die Folgen des Gaffens verweisen. SAARTEXT vom 12.06.2019

Artikel mit anderen teilen