Zahl der Genossenschaftsbanken sinkt

  18.05.2019 | 12:31 Uhr

Die Fusion der Saarlouiser Volksbank VVB mit der Volksbank Untere Saar wird Mitte Juni vollzogen. Wie beide Banken mitteilten, haben die Vertreterversammlungen zugestimmt. Der Vorstandsvorsitzende Beers sagte, Grund für die Fusion seien u.a.steigende Regulierungskosten und die Niedrigzinsphase. Die neue Genossenschaftsbank hat ihren Sitz in Saarlouis. Sie heißt Vereinigte Volksbank/meine VVB. Sie gehört nach eigenen Angaben mit einer Bilanzsumme von 2,5 Mrd.Euro und rund 560 Mitarbeitern zu den großen Genossenschaftsbanken Deutschlands. SAARTEXT vom 18.05.2019

Artikel mit anderen teilen