Prozessauftakt wegen versuchten Mordes

  18.05.2019 | 09:02 Uhr

Am Nachmittag hat vor dem Landgericht Saarbrücken der Mordprozess gegen einen 57-Jährigen begonnen. Er soll Anfang Februar in einem Altenpflegeheim versucht haben, seine Ehefrau umzubringen. Die 63-Jährige sitzt im Rollstuhl und ist stark bewegungseingeschränkt. Der Mann soll ihr in dem Heim in RehlingenSiersburg unter anderem eine Glasflasche an den Kopf geworfen haben. Zeugen konnten die Tat letztlich verhindern. Die Frau wurde aber schwer am Kopf und Hals verletzt. Der 57-Jährige, der unter Depressionen litt, versuchte anschließend, sich selbst zu töten. SAARTEXT vom 18.05.2019

Artikel mit anderen teilen