Erstmals Drohne bei Schleuser-Fahndung

  17.05.2019 | 14:21 Uhr

Im Kampf gegen die Schleuserkriminalität hat die Bundespolizei am Donnerstagabend bei einer großangelegten Fahndung erstmals auch eine Drohne eingesetzt. Bei den Kontrollen auf der A6 bei Großrosseln-Hanweiler und auf der A8 bei Merzig-Nennig sollte so erkannt werden, ob etwa Personen vor der Überprüfung ihre Ausweise wegwerfen. Bei der Fahndung wurden drei Personen festgenommen, die mit Haftbefehl gesucht wurden. Ein Mann wurde wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise angezeigt. SAARTEXT vom 17.05.2019

Artikel mit anderen teilen